Session 4

4/ watt_2.0-Branchentreff: Erneuerbare in allen Sektoren

Die Fakten der Erneuerbaren, ihre Leistungsfähigkeit und die Notwendigkeit der Energie-Unabhängigkeit stehen im Fokus der Vertreter des Verbandes watt_2.0 und deren Mitglieder. Gesprochen wird aus den und über die Unternehmen zu „Energiesicherheit: Wo kommen wir her – wie sieht die Zukunft mit 100% EE aus?“ Die Gäste verdeutlichen dabei auch, wie heute Versorgungssicherheit gewährleistet wird, und diskutieren in der Talkrunde über: Wie realisieren wir die Energiewende erfolgreich, um die Energiesicherheit zu ermöglichen und dabei Wertschöpfung vor Ort zu generieren? Was macht unser Energiesystem der Zukunft aus? Wie nutzen wir Flexibilitäten?

Unter der Moderation von Dr. Fabian Sösemann erzählen u.a.

•    Tobias Goldschmidt, Minister für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein
•    Frank Groneberg (SPR Energie GmbH/Vorstands- und Gründungsmitglied watt_2.0)
•    Björn Jacobsen (S.A.T. Sonnen- und AlternativTechnik GmbH & Co KG/: Vorstands- und Gründungsmitglied watt_2.0)
•    Ove Petersen (GP JOULE GmbH/Vorstandsvorsitzender und Gründungsmitglied watt_2.0)
•    Andreas Neukirch (Vorstand Prokon eG)
•    Torge Wendt (Nordgröön Energie GmbH)

Im Anschluss der Talkrunde geben die Speaker aus dem watt_2.0-Mitgliederkreis in 10-minütigen Impulsen Einblicke in aktuelle, sektorenübergreifende Projekte, Aufgabenstellungen und Lösungsansätze zur Modernisierung der dezentralen Energieversorgung in Schleswig-Holstein.

Anmeldestatus:

Ablauf

Einführung / Begrüßung

Impuls 1

Sektorenkopplung in Nordfriesland – grüner Wasserstoff für die Mobilität

Momme Feddersen
GP JOULE GmbH

In Nordfriesland wird mit dem Verbundprojekt eFarm Energiewende umgesetzt. eFarm ist das bisher größte nachhaltige Mobilitätskonzept in Deutschland und bietet ausschließlich grünen Wasserstoff aus der Region. Aus Windkraft wird Wasserstoff und Wärme – für sauberen Nahverkehr und warme Häuser.

Impuls 2

CO2-neutrale Biomethanherstellung durch den Einsatz überschüssiger tierischer Wertstoffe

Norbert Bachmann
Prokon Regenerative Energien eG

Deutschlands größte Energiegenossenschaft hat die klassische Biogas-Anlage innovativ weiterentwickelt. Entstanden ist ein nachhaltiges Gesamtkonzept zur Produktion von CO2-neutralem Klimagas ohne landwirtschaftlichen Flächenbedarf für den Anbau von Energiepflanzen und das Ausbringen von Gärresten. Damit leistet Prokon einen nachhaltigen Beitrag zur Vermeidung der Überdüngung von landwirtschaftlichen Flächen und zum Schutz des Trinkwassers vor Stickstoffverbindungen und Ammonium.

Impuls 3

Netzdienliche Großspeicher – Die Vierte Säule der Energiewende

Mark Pompetzki
SPR Energie GmbH

Regionale und überregionale Speicherung und Nutzung von Wind- und Solarstrom, sowie netzdienliche Funktionen der Stabilisierung und gepufferten Leistungsanpassung im regionalen Hochspannungsnetz.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bitte registrieren Sie sich zunächst, um sich anschließend anzumelden.

Registrieren